Die „Wie beim letzten Mal- Kundin“

 

Man hat gemeinsam schon dies und jenes ausprobiert.

„Wie beim letzten Mal“ ist sicherlich ein Kompliment, aber auch genauso
komplex wie die „Wie beim ERSTEN-Mal“ Thematik.

Stell Dir vor, Du bekommst von mir den Auftrag ein Bild zu malen.
Auf dem Bild möchte ich einen Mond, eine Sonne, einen Baum und ein Haus.
Ich lasse Dir freie Hand!
Bestenfalls hast Du mir ein sehr schönes Bild gemalt, von dem ich keine
konkrete Vorstellung hatte, aber mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden,
da alle gewünschten Elemente vorhanden sind.

4 Wochen später komme ich wieder zu Dir.

Ich war sehr zufrieden, wünsche mir das selbe Bild,  zeige es Dir.
Nur leider ist über das Bild  ein Glas Wasser gelaufen. Alles ein
wenig verschwommen irgendwie, aber ich gehe  davon aus,
dass Du Sonne, Mond, Baum und Haus wieder in die Richtige Position setzt.
Ist ja jetzt nicht sooo schwer.

Stimmt! Oder….ähm, doch! Eigentlich schon…
Ich lasse Dir wieder freie Hand und stelle fest:

Der Baum war das letzte Mal aber größer und weiter rechts.
Die Sonne ist wieder eine Sonne, aber irgendwie stand sie
das letzte Mal tiefer….ect pp…

Im Großen und Ganzen ist es natürlich wieder sehr schön geworden,
das Bild…..

Aber GENAU SO wie vorher, das schafft nur ein Kopierer…